News

F5 bietet neue Cloud Application Services


F5 Networks hat eine Reihe innovativer Lösungen auf den Markt gebracht, die umfassende, konsistente Anwendungsservices in Private, Public und Hybrid Clouds gewährleisten. Zusätzlich hat F5 kombinierte Lösungen mit Equinix Cloud Exchange und Performance Hub vorgestellt, welche die Installation geschäftskritischer Applikationen in multiplen Public-Cloud-Infrastrukturen mit erstklassiger Sicherheit, Verfügbarkeit und Performance ermöglichen. 

Viele Unternehmen verwandeln sich derzeit in digitale Organisationen. Daher sind Anwendungen und damit verbundene Services entscheidend für eine Differenzierung im Wettbewerb. F5 bringt die neuen Lösungen auf den Markt, da die IT es ermöglichen muss, sowohl in etablierte als auch zukunftsfähige Umgebungen, DevOps-Prozesse, agile Entwicklung und Cloud-Kapazitäten besser zu integrieren. F5 befindet sich in einer einzigartigen Position bei der Konvergenz von Anwendungsservices in Clouds und Rechenzentren und ermöglicht Kunden die Nutzung moderner Infrastrukturen, ohne Einschränkungen bei Sicherheit und Kontrolle.

„Digitale Wirtschaft bedeutet, dass Anwendungen und Services einfach installierbar, reibungslos funktionieren und schnell skalierbar sein müssen, um Unternehmen bei der Nutzung neuer Marktchancen zu unterstützen“, sagt Ryan Kearny, EVP Product Development und CTO von F5. „Nur F5 bietet programmierbare, funktionsreiche Software und Hardware zur Vereinheitlichung der App-Bereitstellung in Rechenzentren und Cloud-Umgebungen, inklusive Container und Microservices. Unsere Lösungen reduzieren zudem die Installationszeit durch wertvolle Integrationen, native Orchestrierungsfunktionen und überzeugende Partnerlösungen wie unsere Colocation-Angebote mit Equinix.“

Die Migration von IT-Workflows in die Cloud verspricht deutliche Vorteile, kann aber auch parallel laufende Management-, Sicherheits- und Betriebsfunktionen beeinträchtigen. Während Unternehmen ihre Geschäftsmodelle weiterentwickeln, müssen sie auch ihre Services erweitern, um mit den sich verändernden Anforderungen durch wachsende Nutzerzahlen, Anwendungen und Datenmengen Schritt zu halten. Es gibt verschiedene Wege in die Cloud, daher führt F5 Technologien ein, welche die Brücke zwischen etablierter IT und Cloud-fähigen Infrastrukturmodellen schlagen.

Die BIG-IP iSeries „Software-defined Hardware“ Application Delivery Controller 

F5 erweitert seine BIG-IP-Angebote mit der iSeries. Die neuen Hardware-Plattformen umfassen branchenweit führende Programmierbarkeit mit Unterstützung für node.js über iRules LX™. Damit können Kunden ihre Systeme für künftige Infrastruktur-Anforderungen anpassen. Nur die iSeries bietet die F5 TurboFlex-Technologie. Sie ermöglicht selektierbare Performance-Profile, um den Investitionsschutz sowie dedizierte Cloud-, Security- und App-Bereitstellung zu optimieren. Die iSeries Plattform lässt sich auch spezifisch für den Support von erweitertem DDoS-Schutz sowie Private Cloud- und SDN-Technologien von Anbietern wie OpenStack, Cisco und VMware konfigurieren. Weitere Informationen zur F5 iSeries Plattform gibt es in diesem Blog-Post.

Partnerlösungen mit Equinix für Application Delivery in Colocation-Umgebungen

Die umfassende Partnerschaft von F5 mit Equinix, die sowohl Equinix Cloud Exchange als auch Performance Hub umfasst, ermöglicht einen erweiterten weltweiten Zugang zu Application Delivery und Security Services. Mit Equinix Cloud Exchange, das in 21 Ländern verfügbar ist, bietet F5 direkten, nahtlosen Zugang zu seinen Cloud Services unter Umgehung des öffentlich zugänglichen Internets und verbessert damit Performance und Security. Durch die Kombination des F5 Cloud Gateway mit Equinix Performance Hub können Kunden die Vorteile eines hybriden Vernetzungsmodells nutzen, das Konnektivität zwischen mehreren Cloud-Providern und Unternehmensnetzwerken mit hoher Geschwindigkeit und geringer Latenz gewährleistet. Gemeinsam stellen F5 und Equinix ein sicheres Application Delivery-Modell mit optimaler Anwendungs-Performance und User Experience bereit. Weitere Informationen zur Zusammenarbeit von F5 und Equinix sowie Cloud Interconnect Colocation gibt es in diesem Blog-Post von Equinix.

Schlanke Proxy- und Connector-Technologien für Cloud- und Hybrid-Installationen 

F5 erweitert sein agiles Software-Portfolio mit Lösungen, die einfach nutzbar sowie mit Management- und Orchestrierungs-Tools integrierbar sind. Durch diese Technologien erhalten Kunden einen flexibleren Ansatz zur Installation von Anwendungen und können besser von den Betriebs-Gewinnen und der Effizienz der Cloud profitieren. Insbesondere führt F5 folgende Neuerungen ein:

  • Application Services Proxy bietet grundlegende Load-Balancing- und Application-Traffic-Transparenz in einem kleinen, leichten Formfaktor, der sich schnell installieren lässt. Damit erhalten Kunden eine hohe Flexibilität bei der Entwicklung, Prüfung und Skalierung von Anwendungen und damit verbundenen Services in Cloud- und Container-Umgebungen.
  • Container Connector ermöglicht die Bereitstellung von Services für containerisierte Anwendungen und vereinfacht die Integration von Funktionen von Management- und Orchestrierungs-Systemen wie Kubernetes und Mesos/Marathon. Für einfaches Load Balancing lässt sich der Application Services Proxy in hochportablen Umgebungen nutzen. Für weitere Application Delivery Services automatisiert der Connector die Bereitstellung zu einer BIG-IP-Lösung.
  • Application Connector vereinfacht deutlich den Zugang zu Unternehmensanwendungen, die in der Public Cloud gehostet werden. Er gewährleistet die Sicherheit und Verfügbarkeit, die diese Anwendungen benötigen. Um dies zu erreichen, werden Anwendungsservices vom Rand der Cloud bereitgestellt. Dies basiert auf der automatischen Erkennung von in der Cloud gehosteten Instanzen und deren Verbindung zum Rechenzentrum des Kunden oder des Hosting-Standorts.


Zitate
„F5 hat definierte Ziele zur Vereinfachung der Migration in die Cloud und unterstützt die anwendungsgetriebenen digitalen Initiativen seiner Kunden“, sagt Zeus Kerravala, Principal Analyst bei ZK Research. „Organisationen können die Hardware und virtuellen Versionen von F5 nutzen, um Services in eine Cloud-, Hosting- oder Hybrid-Umgebung effektiv zu migrieren. Im F5 Framework können Kunden und ihre App-Entwickler Cloud-Provider auswählen, ohne die Services auf einzelne Anwendungen zu begrenzen, sich auf restriktive Einsatzszenarien zu beschränken oder von Schatten-IT für den App-Support abhängig zu sein.“

„Unternehmen fragen heute ständig, wie sie wichtige Anwendungsservices bereitstellen können – wie Identity Federation und SSO – sowohl in On-Premise- als auch Cloud-Umgebungen“, sagt Greg Adgate, VP Global Partnership & Alliances bei Equinix. „Durch die Vernetzung unternehmenskritischer Anwendungen über Equinix Cloud Exchange und deren Integration mit unserer Lösung Performance Hub können unsere Kunden die Produktivität erhöhen und die Sicherheit für eine weltweit verteilte Nutzerbasis verbessern – und dies zu geringeren Kosten.“

Verfügbarkeit
Die BIG-IP iSeries-Plattformen sind ab sofort erhältlich. Die gemeinsamen Angebote von F5 und Equinix sowie Einzelheiten zur Partnerschaft sind ebenfalls bereits verfügbar. Die Starttermine von F5 Application Services Proxy, Container Connector und Application Connector werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Weitere Informationen

 

Contact

Walter Ludwig

Managing Director

+43 2236 864444

walter.ludwig@westcon.com