News

Palo Alto Networks betreibt neue europäische Cloud für WildFire in den Niederlanden


Europäische Kunden von Palo Alto Networks können ab sofort von den leistungsfähigen Cloud-basierten Funktionen für Bedrohungsanalyse und -prävention von WildFire(TM) profitieren. Dank der zuverlässig verfügbaren, in einem Rechenzentrum in den Niederlanden betriebenen WildFire EU Cloud, können europäische Unternehmen die Analysedienste nutzen und dabei den jeweiligen Datenschutzanforderungen gerecht werden.

Angesichts der heutigen Bedrohungssituation ist ein globaler, Cloud-basierter und Community-getriebener Ansatz für aggregierte Bedrohungsanalyse der Schlüssel, um bestmögliche Bedrohungsanalyse und -prävention zu erzielen. Auf diese Weise ist eine effektive Verteidigung gegen eine Community von Angreifern möglich, die ihrerseits ebenfalls Informationen, Angriffsmethoden und Techniken miteinander austauscht. Viele Unternehmen auf der ganzen Welt und insbesondere in Europa zeigen sich jedoch besorgt über den Datenschutz. Dies beeinflusst ihre Bereitschaft, Daten mit einer globalen Cloud zu teilen. Zudem können sie durch Regulierung hier eingeschränkt sein.

Um den Anforderungen an den Datenschutz gerecht zu werden und dennoch von den Vorteilen global geteilter Bedrohungsdaten profitieren zu können, nimmt Palo Alto Networks nun die WildFire EU Cloud in Betrieb. Unternehmen, die ihre Dateien übermitteln, bewegen sich somit innerhalb der EU-Grenzen, während der Schutz durch das größte Bedrohungsanalyse-Tool der Welt zur Verfügung steht. Als Teil der Next-Generation-Sicherheitsplattform von Palo Alto Networks wird dieses weltweit von mehr als 10.000 Unternehmen genutzt. Diese globale Schutzfähigkeit ist der Schlüssel zur Verhinderung von erfolgreichen Cybersicherheitsvorfällen in allen Phasen des Angriffslebenszyklus.

Mit der WildFire EU Cloud können Sicherheitsteams in ganz Europa dank global korrelierter Analysedaten der gesamten WildFire Community die Jagd auf Bedrohungen sowie die Analyse und Reaktion beschleunigen. Die Daten sind direkt zugänglich über den kontextuellen Bedrohungsanalysedienst Palo Alto Networks AutoFocus (TM).

Zitate

- "Die Vorteile der Cloud-basierten Bedrohungsanalyse, um erfolgreiche Cyberangriffe zu verhindern, sind klar. Besonders Unternehmen in Europa haben jedoch Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes, was ihre Möglichkeiten, Daten zu teilen oder zu übertragen, begrenzt. Mit einer europäischen Cloud sind nun globale Schutzfunktionen in Reichweite, um immer raffinierteren Bedrohungen Paroli zu bieten, aber mit dem Wissen, dass die Daten in der EU verbleiben". - Dr. Salvo Rosa, Chief Information Officer und SielteCloud Business Unit Manager, Gruppo Sielte S.p.A.

- "Ein Cloud-basierter und Community-orientierter Ansatz für die fortschrittliche Bedrohungserkennung und -prävention ist von größter Bedeutung, um Angreifer erfolgreich zu bekämpfen. Seit wir WildFire ins Leben gerufen haben, haben wir immer wieder investiert, um die Innovation voranzutreiben und die Analysefunktionen zu erweitern. Auf diese Weise wollen wir dem hohen Volumen und der zunehmenden Komplexität der Bedrohungen zu begegnen. Durch die Inbetriebnahme unserer WildFire EU Cloud stellen wir sicher, dass unsere Kunden von den hervorragenden Bedrohungsanalyse-Fähigkeiten profitieren können, während die Dateien innerhalb der EU verbleiben. So können wir Bedenken, Daten zu übertragen, aus dem Weg räumen". - Lee Klarich, Networks Executive Vice President, Product Management, Palo Alto Networks.

- "Wir freuen uns, dass Palo Alto Networks seine neue EU Cloud in den Niederlanden betreiben wird. Diese Entscheidung zeigt, wie eine lebendige und innovative Community Unternehmen auf der ganzen Welt hilft, sich zu entwickeln und zu wachsen. Die Niederländer haben bereits seit langem eine proaktive Haltung gegenüber Cybersicherheit eingenommen. Die Entscheidung von Palo Alto Networks verstärkt den Wert dieses Engagements für den internationalen Cybersicherheitsmarkt". - Marco de Vries, stellvertretender Geschäftsführer Nordamerika bei der niederländischen Agentur für Auslandsinvestitionen.

Informationen & Ressourcen:
Press Release
Blog Post
Palo Alto Networks WildFire
Upcoming Live-Webinar

Contact

Heinz Neubauer

Account Manager

+43 2236 86 4444 84

heinz.neubauer@westcon.com